Besuch aus Kolumbien

Frau Peglau-Dieckmann, Frau Vanegas, Herr Dr. Westhoff
Im November hospitiert Milena Vanegas aus Kolumbien an der Realschule zur Windmühle. Milena berichtet von ihrem Aufenthalt bei uns in Ennigerloh folgendes: 

Das Hospitatiosprogramm ist eine Initiative des Pädagogischen Austauchdienstes für Deutschlehrkräfte aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Deswegen hat eine Lehrerin aus Südamerika die Realschule zur Windmühle besucht.
“Sind Sie eine neue Lehrerin?” so haben einige Kinder gefragt, als ich in ihr Klassenzimmer gegangen bin. Dann waren sie überrascht, als ich mich selbst vorgestellt habe. ”Guten Morgen. Ich heiße Milena und komme aus Kolumbien, in Lateinamerika”. Das war mein erster Satz in jeder Klasse.  Dann habe ich erzählt, dass ich den Unterricht beobachten will, um neue Methoden kennen zu lernen und natürlich auch, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Nach dieser kleinen Vorstellung haben die Schüler in den meisten Klassen Fragen an mich und über Kolumbien gestellt.
“Wie heißt Ihre Stadt?”, “Wie sprechen Sie in Ihrem Land?”, “Wieviel Kinder hat jede Klasse?“ Darüber waren sie sehr erstaunt, dass in unseren kolumbianischen Schulen normalerweise 40 Schüler pro Klasse sind. Auch waren sie begeistert, als sie sich das warme Wetter in Kolumbien vorgestellt haben:
Der Schulalltag hat mir sehr gut gefallen. Die Schüler sind ganz fleißig und machen sehr gerne ihre Hausaufgaben. Jede Unterrichtsstunde fängt mit dem Vortragen der Hausaufgabe an, und darauf achten die Kinder und Lehrer.  Alle können die Aufgaben ihres Mitschüler oder ihrer Mitschülerin korrigieren oder etwas ergänzen. Das macht das Lernen zu einem interaktiven Vorgang. Auch gefällt es mir, dass die Lehrer immer das selbständiges Lernen fördern.
Mit diesem Hospitationsprogram habe ich eine sehr schöne Erfahrung erlebt, sowohl  mit den Schülern im Schulalltag, als auch mit den netten Lehrern, die mir kreative und sinvolle Idee für meinen Unterricht gegeben haben. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich werde meinen Schülern, meinen Kollegen, meiner Familie und meinen Freunden sehr viel über die Realschule zur Windmüle erzählen.

Kommentar schreiben