Fotos und Briefe aus Kolumbien

Ria Grieger und Angelika Voß
Mit vielen interessanten Fotos und bewegenden Eindrücken kehrten Ria Grieger und Angelika Voß vom Kolumbienkreis der Pfarrgemeinde St. Jakobus in Ennigerloh im Frühjahr 2010 von ihrer Reise nach Kolumbien zurück, einem Land, das seit vielen Jahren von Gewalt und Unruhe geprägt ist.
Klassen 5
In einem Fotovortrag versuchten die beiden Frauen unseren Klassen 5 bis 8, ein wenig von ihrer Arbeit für die “Schwestern vom armen Kinde Jesu”, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, vorallem Kindern zu helfen, in diesem Land zu vermitteln.
Der Schwerpunkt des Berichtes betraf die Clara Fey Schule in Bosa, Partnerschule der Realschule zur Windmühle, die von den Schwestern gegründet wurde und auch von ihnen geleitet wird. Die Schule besteht aus Vorschule, Grundschule sowie weiterführenden Schule bis zum hauswirtschaftlichen Abitur mit den Schwerpunkten Kochen und Nähen. Es ist eine Schule nur für Mädchen. Schulkleidung ist Pflicht und die religiöse Erziehung spielt eine große Rolle. Ein Internat ist der Schule angeschlossen.
Schreiben der Briefe in Bosa
Mit im Gepäck hatten Frau Grieger und Frau Voß 50 Briefe von Schülerinnen aus der 5. Klasse, die sich bei unseren Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5 zum einen
Briefübergabe
für die vielen Freundschaftsbändchen und Lesezeichen, die wir den beiden Frauen auf ihre Reise mitgegeben hatten, bedanken wollten und zum anderen auf diesem Wege eine Brieffreundschaft aufbauen möchten. Wir werden natürlich versuchten, diese in Spanisch geschriebenen Briefe noch vor den Sommerferien zu beantworten.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Frau Grieger und Frau Voß für ihren Vortrag, die Fotos aus Kolumbien, die sie uns zur Verfügung stellen, und natürlich für ihr Engagement.
 

Kommentar schreiben