Mühle gestern – Mühle heute

Zusammenarbeit zwischen der Realschule zur Windmühle und den Mühlenfreunden Ennigerloh e.V.

Im Rahmen einer Projektarbeit der Schüler der Realschule zur Windmühle  wurde im Oktober 2009 ein Versuchsfeld auf der Rasenfläche vor der Windmühle angelegt. Unter der Leitung von Frau Bartmann, Frau Inkmann und Frau Kramer wurde das Feld von  Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a vom Unkraut befreit und für die Aussaat der unterschiedlichen Getreidesorten vorbereitet.

Um die Geschichte des Weizens zu veranschaulichen, wurden neben einem der Urgäser, wie das Gänsefußgras, dessen wichtige Entwicklungsstufen, wie Einkorn, Emmer und Dinkel, und auch moderne Weizenarten wie der Winterweizen Trittauer Goldkorn und Winterweizen Triticale ausgesät.

Das erste Grün entwickelte sich schnell und das Getreidefeld überstand den harten Winter gut. Im Frühjahr 2010 wurde mit tatkräftiger Unterstützung der Mühlenfreunde von den Schülern der Klassen 5a und 8a ein Weidenzaun errichtet, so wie es bei den Bauern früher üblich war.

Beim diesjährigen Mühlenfest zu Pfingsten informierten sich viele Besucher an unserem Informationsstand über das Versuchsfeld und die Geschichte des Getreideanbaues. Die jüngeren Besucher konnten mit Mahlsteinen und Kornmühlen die unterschiedlichen Getreide-Arten per Hand vermahlen und verarbeiteten auf diese mühselige Weise immerhin 2200 g Körner zu Mehl.

Wir danken in diesem Zusammenhang den Herren Walter Witte und Heinz-Josef Heuckmann von den Mühlenfreunden Ennigerloh e.V. und Herrn Schlebrügge samt Technikkurs für deren tatkräftige Unterstützung, sowie dem Bioladen Agricola für die großzügige Getreidespende zum Mühlenfest.

Barbara Kramer

Kommentar schreiben