3.Platz beim Känguru-Wettbewerb

Am Känguru-Tag 2009 - Donnerstag 19. März - knobelten in 8.000 deutschen Schulen über 800.000 Schülerinnen und Schüler über interessanten Aufgaben aus der Mathematik. 25 Schülerinnen und Schüler kamen dabei aus der Realschule zur Windmühle aus den Klassen 5 und 6.

Kurz vor den Sommerferien erhielten wir dann endlich das Paket mit den Ergebnissen. Chris Wolfslau aus der Klasse 5c erzielte in seinem Jahrgang den 3. Platz und erhielt dafür ein besonderes Puzzle. Paul Wöllenhöfer aus der 5 b erhielt ein T-Shirt, denn für alle Schulen, die entsprechend den Teilnahmebedingungen mit mindestens 15 Teilnehmern starteten, erhält der Teilnehmer ein T-Shirt mit dem weitesten „Känguru-Sprung”, d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten. Herzlichen Glückwunsch den beiden!

Doch niemand ging leer aus, denn alle Teilnehmer des Känguru-Mathematikwettbewerbs erhalten natürlich Urkunden und dazu Aufgaben-und-Lösungen-Broschüren sowie ein MacMahon-Mosaik als Erinnerungspreis für den Wettstreit 2009 - plus mindestens ein solches Puzzle für die verantwortliche Lehrerin, Frau Inkmann, die die Schülerinnen und Schüler mehrere Wochen vorher mittwochs in der 7. Stunde auf den Wettbewerb vorbereitet hatte.

Nun auf ein Neues, denn wie heißt es doch so schön: “Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb”, auf zum Känguru-Tag 2010!

Kommentar schreiben