Schmökermischung um Magie und Mut-mach-Buch

Am Montag, dem 25. Mai 2009 gab es in unserer Schülerbücherei einen interessanten Vorlesegenuss. Frau Kramer, Mutter einer Schülerin unserer Schule, hatte für die Klassen 7 zwei erstaunliche Bücher herausgesucht und sehr spannend vorgestellt.

Ihr erstes Buch “Die Nacht der gefangenen Träume” von Antonia Michaelis las Frau Kramer den Klassen 7a und 7b vor:
Mit dieser Schule stimmt was nicht! Unheimlich findet der dreizehnjährige Frederic seine neue Schule. Hier scheint es nur Musterschüler zu geben, ideen- und fantasielos. Und ist der Schatten des Schulleiters Bruhns nicht etwas zu dunkel für einen gewöhnlichen Schatten? Doch niemand außer dem Mädchen Änna scheint Frederic zu verstehen. Gemeinsam machen sie sich auf der Suche nach dem Geheimnis von St. Isaac und machen eine unglaubliche Entdeckung.

Ein Buch voller Spannung, Fantasie und auch Magie!
 

Was haben Albert Einstein und Jules Vernes gemeinsam? Stimmt, sie haben nicht immer geradeaus gedacht, sondern die Welt mit einer gehörigen Portion Phantasie betrachtet. Von diesen beiden und weiteren 15 eigensinnigen Berühmtheiten war in dem Buch “Geniale Querköpfe” die Rede, das der Klasse 7c vorgestellt wurde.

Die sehr locker beschriebenen Lebensgeschichten berichten über die oftmals gar nicht so leichten Lebenswegen und -entwicklungen. Harte und schwierige Lebens- und Alltagssituationen, Missachtung, mangelnde Anerkennung oder ungläubiges Kopfschütteln - fast immer wurden die Phantasien oder Visionen ungläubig und abschätzend behandelt. Starker Wille, Mut und Durchsetzungskraft sowie der unumstößlliche Glaube an die eigene Kraft und die eigenen Fähigkeiten waren Antriebsfeder und letztlich Erfolgsrezept für Muhammed Ali, Gérard Depardieu, Albert Einstein, Maria Sibylla Merian, Bill Gates, David Livingstone, Mary Shelley, die Gebrüder Wright, Ringo Starr, Steven Spielberg, Margarete Steiff, Artur Fischer, Justus von Liebig, Jean-François Champollion, Clärenore Stinnes, Thomas Alva Edison und Jules Verne, die in dem Buch ihre Würdigung erfahren und von den Autoren Christof Gießler und Hubert Warter auf sehr persönliche Weise ein Gesicht erhalten.

Lebensgeschichten können sehr spannend sein!

Kommentar schreiben