„Uns geht ein Licht für den Klimaschutz auf“

Klimatag zum Klimaschutz

Die Schülerinnen und  Schüler des Biologiekurses 7bi nehmen mit Unterstützung ihrer Biologielehrerin Frau Mersch am bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb „Deutscher Klimapreis“ von der Allianz - Umweltstiftung teil. Ihr eingereichtes Projekt heißt „ Uns geht ein Licht auf  für den Klimaschutz “. Ihr Projektbeitrag ist der Klimatag an der Realschule zur Windmühle am Mittwoch, dem 21.Januar 2009. Ihr Ziel war es, an diesem Tag möglichst viele Menschen für den Klimaschutz zu interessieren. Deswegen haben sie ihre Collagen zum Klimaschutz an Stellwände geheftet, damit später alle Klassen unserer Schule sich in der Pausenhalle darüber informieren können. Außerdem gingen immer zwei Schülerinnen oder Schüler des Biologiekurses 7bi kostümiert in jede Klasse, um dort einen Kurzvortrag über den Klimaschutz zu halten und die Plakate aufzuhängen: 1. Pflanzt Laubbäume gegen die Klimakatastrophe – 2. Rettet den Lebensraum von Knuts Artgenossen. Die Schüler erhielten zum Abschluss auch für zu Hause einen  Informationszettel über das gewünschte Verhalten für den Klimaschutz:

Was können wir und unsere Familien für den Klimaschutz tun?

1. Fahrt mit Bahn, Bus oder Fahrrad in den Urlaub! Billigflüge schonen zwar den Geldbeutel, aber je mehr wir fliegen, um so mehr Klima erwärmende Schadstoffe gelangen in die Atmosphäre.
2. Überredet eure Eltern zum Kauf schadstoffarmer und Kraftstoff sparender Autos! Kohlenstoffdioxidarme Autos werden demnächst steuerbegünstigt.
3. Fragt eure Eltern nach dem Energieausweis eures Hauses/eurer Wohnung!  Es gibt heute viele Möglichkeiten der Wärmedämmung für ein Haus. Eure Eltern können sich entsprechende Informationen dazu zum Beispiel bei der Energieberatung der Verbraucherzentralen holen.
4. Bildet Fahrgemeinschaften, wenn ihr mit Freunden zusammen etwas unternehmen wollt! Es gelangt weniger Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre, wenn nur ein Auto, statt z. B. vier Autos zum Kino fahren.
5. Esst weniger Fleisch, z. B. Big Macs, Schnitzel usw. ! Desto weniger Fleisch gegessen wird, umso weniger Massentier erforderlich, das reduziert das Treibhausgas Methan, denn ihr wisst ja ,eine Kuh pupst Methan aus.
6. Wünscht euch zum Geburtstag die Anpflanzung eines Baumes! Auch wenn ihr nicht über ein eigenes Grundstück verfügt, so gibt es Städte z. B. Münster da könnt ihr die Patenschaft für einen Baum übernehmen. Ihr wisst ja, dass Bäume das Kohlenstoffdioxid reduzieren.
7. Verbrauche weniger Strom, damit die Kraftwerke weniger Öl und Kohle verbrennen müssen.  Im Standby Modus verbraucht der Fernseher oder dein PC oder deine Stereo Anlage viel Strom, deswegen schalte elektrische Geräte richtig aus.
8. Verwende Energiesparlampen! Wenn du eine Glühbirne durch eine Energiesparlampe ersetzt, werden im Jahr ca. 65 Kilo weniger Kohlenstoffdioxid erzeugt.
9. Erhitze nicht unnötig Wasser, das verbraucht zuviel Strom! Auch mit kaltem Wasser werden deine Hände sauber.
10. Macht vielleicht mal Strom Kontrollgänge durch eure Wohnung! Wo wird durch nicht ausgeschaltete Elektrogeräte und Lampen Strom verschwendet, Vielleicht geben eure Eltern euch ein Geschenk fürs Energiesparen oder ihr euren Eltern?
11. Hängt wieder mehr nasse Wäsche auf die Wäscheleine! Wäschetrockner verbrauchen ganz viel Energie.
12. Kaufe vornehmlich Waren aus Deutschland! Produkte, die mit dem Flugzeug transportiert werden müssen, verursachen zuviel Kohlenstoffdioxid.
13. Rede mit Erwachsenen darüber, dass sie verantwortlich dafür sind, dir eine heile Welt zu hinterlassen.

Kommentar schreiben