Mit Lesen punkten!

Genau dies war die Absicht von Herrn Hürland, ehemaliger Lehrer der Realschule zur Windmühle, am Donnerstag - 8. Januar und Freitag- 9. Januar in der Schülerbücherei, als er allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 vorgelesen hat.
Folgende zwei Bücher hat er ihnen vorgestellt:

1.) “Simple” von Marie-Aude Murail

Simpel, ein von einem Heimaufenthalt traumatisierter Jugendlicher, spielt gern mit Playmobil. Simpel ist zweiundzwanzig Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines dreijährigen Kindes. Gut, dass sich sein siebzehnjähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Monsieur Pinpin ist ein Stoffhase und Simples bester Freund und engster Vertrauter. Als die beiden Brüder und der Hase in eine Studenten-WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert. Doch nach anfänglichem Misstrauenkönnen die Mitbewohner gar nicht anders, als Simpel ins Herz zu schließen!
 
2.) “Das Projekt”  von Alice Gabathuler

Alles, was Michael, Jessie, Alex und Tina gemeinsam haben, ist der Besuch derselben Abschlussklasse in einem Schweizer Elite-Internat. Bis zu dem Tag, an dem die Lehrerin im Fach Persönlichkeitsbildung, das Wort AUSNAHMEZUSTAND an die Tafel schreibt. So lautet das Motto eines vierwöchigen Projekts. Teams aus jeweils vier Schülern müssen sich dabei in der letzten Projektwoche in einen selbstgewählten Ausnahmezustand begeben. Das Los macht Michael, Jessie, Alex und Tina zu einem unfreiwilligen Team. Vier Schüler, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: der krasse Außenseiter, die schöne Zicke, der coole Angeber und die unscheinbare Streberin.
“Das Projekt” ist ein packendes, immer wieder schockierendes Jugendbuch für Leser ab 15 Jahren. Äußerst realistisch, nie langweilig, und wenn alles überstanden ist, verbindet die vier Schüler etwas, das sie vor dem Projekt nur dem Namen nach kannten: echte Zuneigung.

Kommentar schreiben