Handballerisch aktiv

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ennigerloh haben im vergangenen Dezember bei den Schulkreismeisterschaften im Handball ihr spielerisches Talent unter Beweis gestellt. Aufgrund des großen Interesses war es möglich, sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen jeweils eine Mannschaft in der Wettkampfklasse III zu melden. Und so machten sich am 11. und 12. Dezember insgesamt 22 begeisterte Handballerinnen und Handballer des 7. und 8. Jahrgangs auf den Weg nach Ahlen.

Am Zielort angekommen sollte es jedoch zu einigen Differenzen und spielerischen Problemen bei den Jungen kommen. Nach einer hohen Niederlage im ersten Turnierspiel gegen das St. Michael Gymnasium Ahlen steigerte sich die Schüler jedoch, sodass aus dem letzten Spiel gegen das Telgter Gymnasium ein ansehnliches und dynamisches Handballspiel wurde. Leider reichte der neu gefundene Teamgeist nicht mehr aus, um sich in der Rangliste zu steigern und so belegte die Jungenmannschaft den 4. Platz der Schulkreismeisterschaften.

Die Mädchen hingegen lieferten sich nach einem ersten Sieg  gegen die Realschule Telgte einen heißen Kampf mit den Gastgeberinnen des St. Michael Gymnasiums Ahlen. Beide Teams kämpften um die Qualifikation zur Schullandesmeisterschaft im kommenden Jahr. Nach einem Unentschieden zur Halbzeit mussten die Ennigerloher Mädchen sich jedoch konditionell geschlagen geben.  Sie erreichten aufgrund dieser harten Niederlage den 2. Platz der Schulkreismeisterschaften.
Sowohl die Mädchen- als auch Jungenmannschaft sind damit leider nicht für die Schullandesmeisterschaften qualifiziert. Dennoch war der einstimmige Tenor nach der Veranstaltung: „Dabei sein ist alles und 2008 starten wir wieder los.“
(Text: D. tom Suden)

Kommentar schreiben