Tag der offenen Tür

Mit diesem Andrang hatte wohl keiner gerechnet. Trotz des schlechten Wetters konnte die Schulleiterin der Städt. Realschule Ennigerloh, Frau Monika Schmidt, beim “Tag der offenen Tür” ein “volles Haus” begrüßen, denn die Aula war bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Mütter und Väter hatten sich mit ihren Kindern auf den Weg gemacht, um sich vor Ort über das Angebot der Schule zu informieren.

Nach der Begrüßung demonstrierten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a/ 5b bei einem Elefantenmarsch ihr Rhythmusgefühl und ihre fast “militärische” Disziplin.

Danach hatten die Besucher in Gruppen eingeteilt die Gelegenheit unter der Führung einiger Lehrer sich zunächst einen Überblick über die Räumlichkeiten und Angebote zu verschaffen, um dann individuellen Interessen folgend auf eigene “Erkundung” zu gehen. Für die Eltern hatten natürlich die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch hohe Priorität, während ihre Kinder mehr Interesse für die Experimente in den naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie und Biologie zeigten. Aber auch die Angebote der anderen Fächer wie Kunst, Musik, Werken, Textil, Erdkunde, Geschichte usw. fanden große Aufmerksamkeit. Der Französischkurs informierte mit bunten Bildern und eindrucksvoll gestalteten Mappen über 17 Jahre Schüleraustausch mit der französischen Partnerschaft Lessay.
In der Sporthalle trauten sich nur die “Mutigen” an die schwingenden Seile, auf die “Erdbebenmatte”, auf der man sein Gleichgewichts- und Geschicklichkeitsgefühl beweisen konnte, oder überquerten an Seilchen hangelnd einen “reißenden Fluss”.

Aufführungen in der Aula, ein Besuch im Café de Lessay, aber auch die Angebote in der Schülerbibliothek sorgten für einen kurzweiligen Aufenthalt.
Schulleitung und Lehrer zogen am Schluss eine positive Bilanz: auch diesmal war es gelungen, Eltern und künftige Schüler von dem Angebot der Städt. Realschule Ennigerloh zu überzeugen.

Noch ein Hinweis
Anmeldungen für das Schuljahr 2006/2007 werden in der Städt. Realschule Ennigerloh vom 13. bis 15. Februar 2006 jeweils von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie am 16. und 17. Februar 2006 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr entgegengenommen.

=> Zur Galerie

Kommentar schreiben